Springe zum Inhalt

Herzlich willkommen! Alles was persönlich ist, Berichte, Informationen, Meinungen aus Ellerau

Ein-, Aus-, Um- und Weitsichten für heute und morgen

 

NordComp und der Buchstabe „C“ in seinem Namen

Zukunft erfinden wir alle gemeinsam

C&DU, jeder zieht sich den Schuh an, der passt. Gemeint sind Du und ich.

Wir fördern gemeindliche, soziale, geschichtliche Projekte, übernehmen Verantwortung für Jugend, Bildung und Technik und leisten damit einen Beitrag in unserer Gesellschaft. Gemeinsam gestalten wir richtungsweisende Ideen, die neue Wege eröffnen. http://www.bmwgroup.com/

Große Worte mit dem Buchstaben „C“ 

Ähnlichkeiten sind oft zufällig. Das „Hohe C” ist lieblicher Ton, mehr weiblich als männlich. „C-Dur“ steht für klare Klangfülle. „Vitamin C“ ist notwendig zum Erhalt von lebendiger Frische. Als dritten Rang hält das „C“ den dritten Platz im „ABC“. „C“ steht auch für christlich, als größte Religion der Welt. Die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden.

Namen sind Schall und Rauch. Wer holt sich wo seine Ideen?

Nun steht das „C“ auch am Anfang des Wortes Computer. Als wir Anfang 1980 mit dem Verkauf von … weiterlesen

Digitalpakt verwirklichen

Presseschau heute

Hubschraubereinsatz an der A7 für Vogelschutz

Computer verbinden seit 30 Jahren.

Wie hängen Digitalpakt, Presse, Hubschraubereinsatz, Vogelschutz und Polizeigesetz zusammen? Sie, als mündiger Bürger, können  vor- und nachrechnen. Computer machen Entscheidungen einfach.

Markierungen verhindern, dass Vögel mit den Leiterseilen kollidieren.“ Tun sie das? Wo sind die meterhohen Kugeln geblieben, die beim Bau der Hochspannungsleitung angelegt waren? Welche Kosten entstehen durch Umrüstung? Welche Kosten entstehen dem Bürger, Lastverkehr durch Sperrung der Autobahn? Wer hat die Kosten zu verantworten? Wer bezahlt sie? Inzwischen verhungern Millionen Kinder auf der Welt. Wieviel Kinder hätten gerettet werden können, wenn auf den Einsatz zum Vogelschutz verzichtet worden wäre?

Gesetzentwurf zum Polizeigesetz

„Ein Gesetzentwurf mit Augenmaß ist vorgelegt worden.“ 250 Seiten sind von jedem Landtagsabgeordneten zu lesen. Dazu kann er sich einen ganzen Tag ungestört hinsetzen. Er wird dafür sehr gut bezahlt. Macht … weiterlesen

Freunde sind solche, die über Dich wachen

Mein Ascheberg bei Plön

„Mein lieber Freund, das machst Du nie wieder”, war die am häufigsten gehörte Redewendung in meiner Kindheit. Je größer der Ungehorsam war, umso größer wurde die anteilnehmende sog. „Freundschaft“. Verbunden mit unterschiedlicher Lautstärke waren die Ansprachen, bis hin zu gefährlichem Schweigen. Da war der steil nach oben gerichtete Zeigefinger, der wild zur Seite hin und her heftig geschüttelt wurde. Meist wurde ich am Ohrläppchen gezogen, was dazu führte, dass Eines länger wurde das Andere. Stellen Sie sich ein kaum 3-jähriges Kind vor, das täglich erfährt, was Freundschaft ist. Ich habe das schnell gelernt.

Heute begegnete ich einem Freund

Als der Freund den Raum betrat, war ich aufgestanden. Unwirsch sagte er bestimmt: „Bleiben Sie sitzen, behalten Sie Platz“. Ich blieb dennoch stehen und bemerkte, ich sei gut erzogen. Er bestand weiter darauf, dass ich mich setzen … weiterlesen

Als wir jung waren gab es die „Alten“

Unsere Studienreise 1957 ins Rheinland

Wer waren die “Alten”, die mehr wissen als Du?

Eine Briefrolle an meine Mutter von ihrem Bruder Alfred. Alfred kehrte”soweit die Füße tragen” 1945 lebendig aus dem Rußland-Feldzug nach Lübeck zurück.

Der “Alte”, das ist bis heute der Chef in der Firma. Der “Alte” aber ist auch der Vater. Die “Alte” war die Mutter, wenn sie nicht zugegen war.

Auf sich gestellt waren wir Kinder der 1940er Jahre. Unsere Väter waren  im Krieg. Entweder waren sie gefallen, oder sie waren Soldaten oder in Kriegsgefangenschschaft. Einige sahen wir verletzt nach Hause kommen.

Als Kinder und Jugendliche waren wir mit unseren Müttern jahrelang allein. Die verständnisvollen “Alten” waren unsere Großeltern. Sie halfen uns, wo sie konnten. Wir waren 17 Jahre alt, als das Saarland 1957, nach einer Volksabstimmung, von Fankreich wieder an Deutschland angegliedert wurde. … weiterlesen

Ellerau und sein Schutzgebiet aus dem Jahre 1945

Landschaftsschutzgebiet Ellerau

Unsere Schule liegt mitten im Landschaftsschutzgebiet

Seit 75 Jahren ist eins zum anderen gekommen. Schule, Kindergärten, Vorschule und Sport- und Freizeiteinrichtungen liegen mitten im rot eingezeichneten Ring des Landschaftsschutzgebietes und darüber hinaus, entlang der Dorfstraße, Berliner Damm und anderenortes. Wer den Planungsentwurf für die nächsten 30 Jahre betrachtet, sieht deutlich, dass keine Entwicklung möglich ist.

Mitten drin in diesem Gürtel liegt im Landschaftsschutzgebiet unser kulturelles Zentrum mit all den geschilderten Einrichtungen. Wie das alles ohne Bebauungsplan so kommen konnte, weiß heute niemand zu sagen. Die gestrichelte rote Umgehungslinie ist heute noch gültig.

Die Gemeinde hat versäumt, sich mit Grundstücksbesitzern zu einigen

Die Vorteile unseres Standortes Ellerau in der Metropolregion Hamburg müssen deutlich effektiver dargestellt und genutzt werden. Es ist an der Zeit, den gesamten Gürtel nördlich als Bauerwartungsland zu klassifizieren. Damit sollte ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Bebauung am Tanneneck muss … weiterlesen

Partei ergreifen, Ziele für Ellerau

Wie sieht unser Ellerau im Jahr 2030 aus?

IMG_7551

Doppelhäuser in Ellerau

Ellerau soll bürgerlich, sympathisch, modern und gleichzeitig traditionsbewusst bleiben – und schuldenfrei werden…

Bürgermeister Eckart Urban (SPD) hat 2013 eine interfraktionelle Gesprächsrunde zur Ortsentwicklung einberufen. Mitglieder des Gesprächskreises “Unser Dorf 2030” sind Heiko Evermann (AfD), Claudia Hansen (SPD), Peter Groth (Forum) und Regina Stöver (BVE). Die CDU war nicht eingeladen und nicht beteiligt

Der Gesprächskreis hat eine Bürgerbefragung durchgeführt. Ergebnis: Es gab nur 270 Rückläufer bei 3.000 Aussendungen und 6.000 angesprochenen Bürgern (die CDU berichtete hier:). Die CDU hält die Aktion für mangelhaft vorbereitet und, in der vorgelegten Form, für völlig sinnlos.

Raum für Kulturelles Zentrum[/caption]

Zur Ortsentwicklung macht die CDU Ellerau einige Vorschläge:

  • Voraussetzung für Wachstum in Ellerau sind Ausbau der Verkehrs-Infrastruktur. Mitbewohner klagen zunehmend über vermeidbaren Durchgangsverkehr in den Wohnstraßen. Die CDU Ellerau hat vorgeschlagen, zeitgemäße, günstige
weiterlesen

Ausbau der Linie S21 HH-Burgwedel – Kaltenkirchen

Herr Evermann,

um die Kosten des Ausbaues müssen wir Ellerauer uns keine Sorgen machen. Zur Realisierung des Projektes stehen lediglich noch die Beschlüsse der Länder Schleswig-Holstein und Hamburg sowie der Antrag auf Bundesförderung aus. Ein Grundkontingent von S-Bahnen ist bereits bestellt. Fest steht, dass sich zu 60 Prozent der Bund und zu je 20 Prozent die Länder Schleswig-Holstein und Hamburg die Kosten teilen. Wenig bekannt ist bisher, dass die Investitions-Fördermittel des Bundes nur bis 2019 zur Verfügung stehen. Deshalb wird das Planfeststellungsverfahren mit aller Kraft vorangetrieben. Mit Ergebnissen für die Anwohner ist, aller Voraussicht nach, bereits im Mai 2015 zu rechnen.  Auch mit Europa-Mitteln kann gerechnet werden, wenn das Ausbauprojekt in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wird.

Wenn die S21 bis Kaltenkirchen voll in Betrieb geht, wird mit verdoppelten Fahrgastzahlen gerechnet.

Sehr geehrter Herr Dr. Formann…,

als Mitglied des Bauausschusses versuche ich … weiterlesen