fbpx Springe zum Inhalt

Herzlich willkommen! Alles was persönlich ist, Berichte, Informationen, Meinungen aus Ellerau

Ein-, Aus-, Um- und Weitsichten für heute und morgen

 

Demokratie geht nicht ohne Verläßlichkeit und Vertrauen

Ministerpäsident Daniel Günther zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

Sehr geehrter Herr Schröder,

bei der Wahl zum thüringischen Ministerpräsidenten wurde heute im dritten Wahlgang der thüringische FDP-Landesvorsitzende Thomas Kemmerich zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Dem bisherigen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow ist es damit nicht gelungen, seine Landesregierung aus Die Linke, SPD und Bündnis 90/Die Grünen als Minderheitenregierung fortzuführen. Die thüringische CDU hatte sich dabei in den ersten beiden Wahlgängen enthalten und im dritten Wahlgang den Kandidaten der FDP unterstützt, der dann auch mit den Stimmen der AfD gewählt wurde.

Es ist absolut inakzeptabel, dass die CDU Thüringen gemeinsam mit den Stimmen der AfD einen Ministerpräsidenten gewählt hat. Für uns als CDU muss klar sein: Es darf keine Unterstützung für einen Ministerpräsidenten geben, der von der AfD mitgewählt wurde. Ich erwarte von der CDU Thüringen, dass sie sich nicht an einer Regierung beteiligt, die auf … weiterlesen

Wohnst du noch oder siedelst du schon in Schleswig-Holstein

Das System Investment belohnt nicht “Leistung des Einzelnen

Wohnungsnot war das meist gebrauchte Wort in den 1950er Jahren. Im Umkreis der zerstörten Städte kamen zu den ausgebomten Menschen Heimatvertriebene und Flüchtlinge hinzu. In Schleswig-Holstein wurde schon wärend des Krieges begonnen, Siedlungen für ausgebombte Familien zu bauen.

Beispiele dafür sind die Siedlungen in Bordesholm und Flintbek. Kleinsiedlungen mit Stallungen und großem Garten zur Eigenversorgung wurden für Heimatvertriebene nach dem Krieg bereitgestellt. Ein beispielloses Siedlungs- und Neubauprogramm wurde in allen Kommunen und Städten gestartet. Die Bunderegierung legte Förderprogramme für Wohnungsbau auf und baute Sozialwohnungen.

Heute besteht wieder Wohnungsnot

Mit mehr als 1,5 Millionen Menschen nahm Schleswig-Holstein die meisten Flüchtlinge in Deutschland auf. Notunterkünfte und Behelfsheime wurden geschaffen. In den menschenleer gewordenen Gebieten in Polen wurden Menschen zwangsweise umgesiedelt. Das ist deutsche und europäische Geschiche der letzten 70 Jahre für Millionen … weiterlesen

Ehrenamt ist selbstloser Dienst am Nächsten

Das Museum für Computer und Digitale Technik in Ellerau

Das Deutsche Museum in München

Als ich 17 Jahre alt war, besuchte ich das Deutschen Museum in München. Mit seinen Meisterwerken in Naturwissenschaft und Technik ist es  – nach Ausstellungsfläche – das größte Wissenschafts- und Technikmuseum der Welt.

Heute ist es an der Zeit, allen Menschen zu zeigen, dass Fortschritte in Kommunikationstechnik keine Zauberei sind. Wir möchten hier am Standort von „NordComp“ vorbildlich zeigen, wie sich Digitaltechnik entwickelt hat. Die Zeit ist reif für visuelle und praktische „Aufklärung“. Es geht um Techniken, die unsere Zeit und unser Leben bestimmen.

Wertvolle Apparate, Geräte Software und Literatur sind vorhanden. Wir brauchen Unterstützung, um Literatur, Software und Exponate zur Digitaltechnik in einer Ausstellung sichtbar zu machen. Die Ausstellung zu planen, aufzubauen und für Schulen und Einzelpersonen sichtbar zu machen, ist unser Anliegen. Die … weiterlesen

Menschlichkeit, Kultur durch Begeisterung entwickeln

Gehirnforschung bestätigt Erlebniswelt zur Entwicklung des Gehirns

http://www.facebook.com/rolf.schroder.37/videos/1959442944164221/

Prof. Dr. Gerald Hüther

Wann waren Sie das letzte mal begeistert? Wann werden Sie das nächste mal begeistert sein? Bei Fußball oder Handball? Wann hatten sie zuletzt eine glückliche Erfahrung? Wann haben sie etwas neues gelernt? Wie werden Sie glücklich? Wann hielten Sie einen glücklichen Menschen im Arm?

weiterlesen

Ellerau und sein Schutzgebiet aus dem Jahre 1945

Landschaftsschutzgebiet Ellerau

Unsere Schule liegt mitten im Landschaftsschutzgebiet

Seit 75 Jahren ist eins zum anderen gekommen. Schule, Kindergärten, Vorschule und Sport- und Freizeiteinrichtungen liegen mitten im rot eingezeichneten Ring des Landschaftsschutzgebietes und darüber hinaus, entlang der Dorfstraße, Berliner Damm und anderenortes. Wer den Planungsentwurf für die nächsten 30 Jahre betrachtet, sieht deutlich, dass keine Entwicklung möglich ist.

Mitten drin in diesem Gürtel liegt im Landschaftsschutzgebiet unser kulturelles Zentrum mit all den geschilderten Einrichtungen. Wie das alles ohne Bebauungsplan so kommen konnte, weiß heute niemand zu sagen. Die gestrichelte rote Umgehungslinie ist längst weit überbaut, aber heute noch gültig.

Die Gemeinde hat versäumt, sich mit Grundstücksbesitzern zu einigen

Die Vorteile unseres Standortes Ellerau in der Metropolregion Hamburg müssen deutlich effektiver dargestellt und genutzt werden. Es ist an der Zeit, den gesamten Gürtel nördlich als Bauerwartungsland zu klassifizieren. Damit sollte ein Bebauungsplan aufgestellt werden. … weiterlesen

Handlungsunfähige Gemeindevertretung

Wichtige Beschlüsse werden nicht gefasst. Fraktionen und Verwaltung nehmen ihren Führungsauftrag nicht wahr

Rathaus EllerauRathaus Ellerau auf Halbmast geflaggt

Der BVE will den hauptamtlichen Bürgermeister. Er soll es richten.

Aber Eckhart Urban, in seiner derzeitigen Funktion als ehrenamtlicher Bürgermeister, hält sich nicht an Absprachen. Dr. Hahn, zweiter Bürgermester (BVE), ist bitter enttäuscht. Der BVE will den ehrenamtlichen Bürgermeister abschaffen. Frau Stöver (BVE) bewirbt sich um das Amt.

Nach Ansicht des Chefs der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU (KPV), Dr. Henning Görtz, schaffen Ehrenämtler mit Verweigerung sich selbst ab: „Wer die Ehrenämter sowie die kleinen Gemeinden abschaffen will, macht wenig besser aber vieles schlechter.“

Eckart Urban ist Chef der Verwaltung. Als Chef hat er politische Aufträge der Gemeindevertretung auszuführen und für reibungslose Abläufe in der Veraltung zu sorgen. Mit seiner Personalbefugnis stellt er fähige Mitarbeiter ein. Ist es Führungsschwäche oder hat er eine … weiterlesen

Partei ergreifen, Ziele für Ellerau

Wie sieht unser Ellerau im Jahr 2030 aus?

IMG_7551

Doppelhäuser in Ellerau

Ellerau soll bürgerlich, sympathisch, modern und gleichzeitig traditionsbewusst bleiben – und schuldenfrei werden …

Bürgermeister Eckart Urban (SPD) hat 2013 eine interfraktionelle Gesprächsrunde zur Ortsentwicklung einberufen. Mitglieder des Gesprächskreises “Unser Dorf 2030” sind Heiko Evermann (AfD), Claudia Hansen (SPD), Peter Groth (Forum) und Regina Stöver (BVE). Die CDU war nicht eingeladen und nicht beteiligt

Der Gesprächskreis hat eine Bürgerbefragung durchgeführt. Ergebnis: Es gab nur 270 Rückläufer bei 3.000 Aussendungen und 6.000 angesprochenen Bürgern (die CDU berichtete hier:). Die CDU hält die Aktion für mangelhaft vorbereitet und, in der vorgelegten Form, für völlig sinnlos.

Raum für Kulturelles Zentrum[/caption]

Zur Ortsentwicklung macht die CDU Ellerau einige Vorschläge:

  • Voraussetzung für Wachstum in Ellerau sind Ausbau der Verkehrs-Infrastruktur. Mitbewohner klagen zunehmend über vermeidbaren Durchgangsverkehr in den Wohnstraßen. Die CDU Ellerau hat vorgeschlagen, zeitgemäße,
weiterlesen

Gute Wünsche zum neuen Jahr

Neujahr 2015Guten Tag Herr Schröder,

habe gerade Ihre Artikel gelesen..tja, was soll man dazu sagen?? Irgendwie haben viele Gemeinden die gleichen kleinen und großen Probleme. Natürlich HENSTEDT-ULZBURG NICHT!!

Bei uns läuft alles rund, bis auf die Verkehrsplanung, Schulpolitik, Eingliederung von Asylanten usw. usf…, aber das sind alles Peanuts, oder?? Es gibt doch so ein schönes Lied: “In fünfzig Jahren ist Alles geklärt“, oder so ähnlich..also, nicht aufgeben, lieber Herr Schröder, es kann nur bergauf gehen (wo wir doch schon fast unten im Tal sind… ..).

Ihrer Frau und Ihnen wünsche ich ebenfalls ein richtig schönes, erfolgreiches neues Jahr.

Gruß, Friedel Voigt, Henstedt-Ulzburg… weiterlesen