Springe zum Inhalt

Ehrenbürger in Ellerau von 1952 bis 2018

Emil Schmelow ist Ehrenbürgermeister der Gemeinde Ellerau

Schmelow1

Emil Schmelow

Emil Schmelow, Ehrenmitglied der CDU, trat 1952, im Alter von 31 Jahren in die CDU Ellerau ein. Damit ist er hoch verdientes, dienstältestes Mitglied der CDU im Ortsverein Ellerau.

Emil Schmelow war von 1955 bis 1991 (36 Jahre) Mitglied der Gemeindevertretung Ellerau. Von 1955 bis 1972 bekleidete er 17 Jahre das Amt des zweiten stellvertretenden Bürgermeisters und war zudem in folgenden Ausschüssen tätig: Schulausschuss, Finanzausschuss, Kulturausschuss und Be- und Entwässerungs-Ausschuss.

Am 11.01.1972 wurde Schmelow zum Bürgermeister der Gemeinde Ellerau gewählt und bekleidete dieses Ehrenamt bis zum 25.03.1990 – insgesamt mehr als 18 Jahre. Während seiner Amtszeit als Bürgermeister war Herr Schmelow zusätzlich in folgenden Ausschüssen tätig: Hauptausschuss (4 Jahre Vorsitzender), Finanzausschuss (4 Jahre Vorsitzender), Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr, Nachbarschaftsausschuss mit Quickborn. Daneben, war er kraft Amtes Mitglied des Amtsausschusses des Amtes Kaltenkirchen-Land, wo er von 1978 bis 1994 = 16 Jahre lang das Amt des Amtsvorstehers bekleidete.

Mit Wirkung vom 06.09.1991 -70. Geburtstag- legte Schmelow sein Mandat als Mitglied der Gemeindevertretung Ellerau nieder. Mit einstimmigem Beschluss der Gemeindevertretung vom 24. September 1991 wurde ihm das Ehrenbürgerrecht und gleichzeitig die Ehrenbezeichnung Ehrenbürgermeister verliehen. Das ehrenamtliche Engagement wurde durch folgende besondere Ehrungen gewürdigt:

1980 – die Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Medaille

1986 – Auszeichnung mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

durch Bundespräsident Dr. Richard von Weizäcker – übergeben vom Innenminister des Landes Schleswig-Holstein, Herrn Karl Eduard Claussen

Inhalt der Urkunde:

Herrn Emil Schmelow wird gemäß Beschluss der Gemeindevertretung Ellerau vom 24. September 1991, in Anerkennung seiner 18-jährigen Tätigkeit als ehrenamlicher Bürgermeister für die geleisteten Dienste zum Wohle der Gemeinde Ellerau, die Ehrenbezeichnung Ehrenbürgermeister der Gemeinde Ellerau verliehen.

Hans-Walter Saggau, Ehrenbürger der Gemeinde Ellerau, geb. 12.10.1928 – † 09.12.2009

h_w_saggau[1]
Hans Werner Saggau
Herr Hans-Walter Saggau war 48 Jahre, vom 01.01.1958 bis zum 15.12.2006, Mitglied der CDU im Ortsverband Ellerau.

Er war von 1962 bis 1970 bürgerliches Mitglied im Wege- und Schulausschuss. Ab 1970 bis 1992 war er Mitglied der Gemeindevertretung Ellerau und arbeitete in folgenden Ausschüssen: Wege-Ausschuss, Schulausschuss, Finanzausschuss, Bau- und Planungsausschuss, Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr und Umweltausschuss. 4 Jahre bekleidete Herr Saggau den Vorsitz im Bau- und Planungsausschuss und war 8 Jahre stellvertretender Vorsitzender im Ausschuss für Wirtschaft.

Gemäß Beschluss der Gemeindevertretung am 12. Mai 1992 wurde zur Würdigung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für die Gemeinde Ellerau Herrn Saggau folgende Urkunde überreicht.

Inhalt der Urkunde:

Hans-Walter Saggau wird in Anerkennung seiner 30-jährigen Tätigkeit als ehrenamtlicher Gemeindevertreter, für die geleisteten Dienste zum Wohle der Gemeinde Ellerau, die Ehrenbezeichnung Ehrenbürger der Gemeinde Ellerau verliehen.

Hermann Wähling, Ehrenbürger der Gemeinde Ellerau

h_waehling[1]
Hermann Wähling
geb. 13.02.1898 – † 13.04.1989

Die Gemeindevertretung Ellerau beschloss am 23. Juni 1970 den Herren Hermann Wähling und Karl Lehmann, die sich um die Gemeinde Ellerau besonders verdient gemacht haben, das Ehrenbürgerrecht zu verleihen.

In einer schlichten Feier im “Erlenkrug“ und einem anschließenden festlichen Essen am 17. August 1970 wurde Herrn Hermann Wähling die Urkunde überreicht.

Inhalt der Urkunde:

In Anerkennung der jahrzehntelanger Arbeit für die Gemeinde Ellerau, zum Wohle der Allgemeinheit geleisteten Dienste wird Herr Hermann Wähling das Ehrenbürgerrecht verliehen.

 

Ingrid Gülck, Ehrenbürgerin der Gemeinde Ellerau

Frau Gülck war von 1974 bis 1998 Mitglied der Gemeindevertretung Ellerau.

In der Zeit von 1978 – 1982 war Frau Gülck Erste Stellvertreterin des Bürgermeisters und Zweite Stellvertreterin in den Zeiten von 1974 bis 1978 sowie 1994 bis 1996.

In folgenden Ausschüssen war Frau Gülck tätig: Amtsausschuss, Schulausschuss, Sozialausschuss, Schulpflegschaft, Hauptausschuss, Finanzausschuss, Ausschuss für Jugend, Sport und Freizeit, Umweltausschuss, Kindergartenbeirat, Kulturausschuss. Außerdem führte sie 12 Jahre im Schulausschuss, 4 Jahre im Kulturausschuss den Vorsitz. Sie lebte 1943 in Bordesholm.

Gemäß Beschluss der Gemeindevertretung am 30. Juni 1998 wurde Frau Gülck, in Anerkennung ihrer mehrjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit, eine Urkunde überreicht.

Inhalt der Urkunde:

Urkunde, für Frau Ingrid Gülck zur Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Ellerau, als Dank und Anerkennung für 24 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in der Gemeindevertretung Ellerau.

 

Gerhard Streck Ehrenwehrführer der Gemeinde Ellerau

gerhard_streck[1]
Gerhard Streck
Herr Gerhard Streck war von 1978 bis 1981 stellvertretender Wehrführer und von 1981 bis 2009 Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Ellerau.

Mit dem Ausscheiden als Wehrführer wurde Herr Streck in der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ellerau am 13.02.2009 zum Ehrenwehrführer ernannt.

Weitere Ehrenbürger