Springe zum Inhalt

Lust auf Politik. Politik kann Ehrenamt sein

kraft-und-gegenkraft-300x2041

Kraft und Gegenkraft halten sich immer die Waage. Auf den Dreh- und Angelpunkt kommt es an.

Rolf_Schroeder[1]

Baumeister und Architekten rechnen statisch. Wandel und Ergebnisse benötigen Zeit

Wenn es gut geht ist alles überall im Gleichgewicht und im Lot. Auch Gesellschaft und Politik brauchen den Ausgleich der Kräfte.

Kultur, Menschlichkeit, Normen, Maßsysteme und Licht geben dem Haus Aussehen und Form. Es ist reizvoll ein schönes Haus, einen besseren Wohnsitz zu errichten. Es werden neben dem Plan, Material, Werkzeuge, auch rutschfeste Sicherheitsschuhe und Kraft benötigt. So entstehen Mauern, Dächer, Fenster und neue Wege mit neuen Ausblicken.

Erfinder, Dichter, Architekten haben Visionen

Neben tragfähigen Fundamenten sind hilfreiche Gerüste und Abstützungen zum Bauen notwendig. Um Bauschäden zu vermeiden, werden geprüfte und erprobte Materialien verwendet. Erfahrung ist ein großer Schatz. Es braucht Kenntnisse, Ausdauer und Gleichmut, über Zeit hinweg, um eine Stadt zu bauen. Vor allem braucht es Ideen, um Veränderungen, Verbesserungen und technische Fortschritte herbeizuführen. Der beste Politiker ist der, der fragen und zuhören kann.

Viel Kraft am langen Hebel

Die meiste Kraft aber braucht es, Ziele zu planen, die für eine Mehrheit der Bürger erstrebenswert und wertvoll sind. Erst was aus dem Gleichgewicht gebracht ist, kann sich in Bewegung setzen. Bewegung ist der Moment, der sich auf Zukunft hin richtet. Mit dem am langen Hebel mit geringer Kraft angesetzten Dreh- und Angelpunkt lässt sich viel erreichen.

Wer etwas bewegt, wendet Kraft auf. Ein Auto in zwei Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer zu beschleunigen, braucht enorme Kraft. Ebenso viel Kraft wird benötigt, um es wieder zum Stehen zu bringen. Erst Bewegung, Geschwindigkeit, Ortsveränderung und Zeit machen Zukunft. Das Leben wird lebhaft, abwechslungsreich, bunt und lebenswert.

Rückwärts geht auch

Aussitzen, Abwarten ist nicht genug. Riskant wird es, sein Fahrzeug auf abschüssiger Straße ungesichert stehen zu lassen. Es braucht wenig Anstoß, um ins unkontrollierte Rollen zu gelangen (selbst erlebt). Umgekehrt gilt vier Liter Treibstoffverbrauch auf 100 km als Beweis für sparsamen Gebrauch von Ressourcen. Bewegungslosigkeit scheint langweiliger Stillstand zu sein.

Siege sind immer rückwärts gerichtet

Stillstand aber ist Grundlage für interessantes Kräftemessen. Es ist die Lehre vom Wert der Dinge. Für Baumeister, Brückenbauer und Architekten ist es Grundgesetz. Für Olympiasieger, Weltmeister ist Zeit das Maß der Dinge.  Sportler und Athleten rennen der Zeit, dem Gewicht und den Entfernungen hinterher. Ihr Sieg ist vordergründig und kann jederzeit ersetzt werden …