Springe zum Inhalt

Rudolf Zeinecker stellt im Kreise von Familie und Freunden sein neues Buch vor

Der Junge und die Kleine Festung

Rudolf Zeinecker, ᵻ Dez 2016, liest aus seinem Buch

Das Buch ist da. Gemeint ist die Kleine Festung Theresienstadt, das berüchtigte Polizeigefängnis der GESTAPO. Im Rahmen seines Kulturprogrammes fördert der CDU Ortsverband Ellerau das Engagement des Autors Rudolf F. Zeinecker.

Im Waldfrieden in Bilsen, im Kreise von Familie und Freunden stellte Rudolf Zeinecker das neue Buch mit seiner Lebensgeschichte vor. Gäste waren u. A. Herr Matthias Liebermann, der Urgroßneffe des bekannten Impressionisten Max Liebermann, Frau Dr. Erika Winter, Elbgalerie Blankenese, Frau Barbara Saller, Ehefrau des verstorbenen Chefredakteurs des Hamburger Abendblattes, Frau Heike Schröder, Theater- und Konzertbus Ellerau, Rolf Schröder, Geschäftsführer der NordComp GmbH.

Das Buch dient der Aufhellung einer schlimmen Zeit deutscher Geschichte, zu der es immer weniger Zeitzeugen gibt.

Die Aufarbeitung des Themas ist aus heutiger Sicht für jeden Bürger überfällig. Das Buch wendet sich an Junge, wie Alte. Für die Älteren werden Erinnerungen wach, für die Jüngeren macht der Autor den Versuch einer Erklärung.

Wir wünschen Rudolf F. Zeinecker viel Erfolg mit seinem Buch.

Ein interessantes Buch. Jeder sollte es gelesen haben…

RS