Springe zum Inhalt

Fraktionsgespräche erfolgreich abgeschlossen

Der Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD steht! Das war ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende können wir festhalten: Dieser Koalitionsvertrag ist eine gute Grundlage, um dafür zu sorgen, dass unser Land erfolgreich bleibt und es den Menschen weiter gut geht. Mit diesem Vertrag bleibt Deutschland unter Führung von Angela Merkel auf der Erfolgsspur! Alle Beteiligten haben sich bei diesem Vertrag von einem zentralen Gedanken leiten lassen: Wir wollen gemeinsam die Grundlagen für unseren Wohlstand und den Zusammenhalt in unserem Land sichern und ausbauen. „Wir wollen, dass alle Menschen in Deutschland (…) ein gutes Leben führen können und unser Land auf seinem guten Weg weiter vorankommt.“ So steht es in der Präambel des Vertrages. Unser Ziel lautet: Ellerauer Bürgern soll es 2017 besser gehen als 2013… weiterlesen unter Berlin -> Koalitionsvertrag

weiterlesen

Machtbasis Alter

Die Macht der Alten, eine kleine Analyse

Deutlich mehr als 50 % aller über 60-Jährigen Wahlberechtigten gaben bei der Bundestagswahl der CDU-CSU ihre Stimme. Bei den Kirchgängern lag der Anteil sogar bei mehr als 70 %. Der Anteil der unter 30 Jährigen Wahlberechtigten beträgt 16,1 Prozent, der über 60-Jährigen ist mit 33,7 Prozent doppelt so stark. Daraus erklärt sich u. A. der Wahlerfolg der Union.

In den Volksparteien stellen inzwischen die Senioren die Mehrheit der aktiven Parteibasis. Ältere gehen durchschnittlich häufiger zur Wahl als Jüngere. Die Jahrgänge 1940 bis 1950 (Alter zwischen 64 und 74 Jahren) gelten als hochpolitisiert, weil sie in den 60er und 70er den demokratischen Aufbruch, das Wirtschaftswunder, mit Macht und Kraft gestalteten.

otto-wulff-bdv2008-192x134
Prof. Dr. Otto Wulff,
Mitglied im CDU-Bundesvorstand

Allein durch ihre Größe hat die Altersgruppe der über 60 Jährigen zunehmend politischen Einfluss. Je höher die … weiterlesen

Von Guten Mächten

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,
v. l. Rolf Schröder, Joachim Wehner, Eckart Urban, Hans Bihl, Karl-Maria Kwoll, Foto: Mayer Ellerau

auf die Frage, was ist los ist in der CDU Ellerau würde ich antworten: “Nichts ist los, außer: Die „Alten Mächte“, zu denen ich nicht zähle, haben sich wieder voll in Szene gesetzt.”

Die Presse (NZ) berichtet, wie es ist: „Schröder wollte Macht und Einfluss der CDU vergrößern, schmiedete eine Allianz mit FDP-Einzelkämpfer Hans Bihl. Das Trio bekam Fraktionsstatus, hätte zwei Ausschussvorsitzende und den zweiten stellvertretenden Bürgermeister stellen, bürgerliche Mitglieder in die Ausschüsse entsenden können. Doch das Machtgefüge überstand nicht mal die konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung am 13. Juni.”

„Kwoll wollte Fraktionssprecher werden, doch Bihl und Schröder spielten nicht mit, trauten ihm das Amt nicht zu: “Ich habe mich gegen den Vorsitz entschieden, weil ich neu … weiterlesen