Künstliche Intelligenz (KI) ist wie rennen und das Ziel nie erreichen

Jede erreichte Ziellinie ist gelungenes Gegenwärtiges. Es gilt, immer wieder Neue Ziele zu finden …

Diese Karte erhielt ich vor 60 Jahren. Der Übersender muss mich gut gekannt haben. Glücklich kann sich schätzen, wer zeitlebens Freunde hat. Wahre Freunde kennen dich. Sie werden über dich wachen.

Lauftreff KamenAls ich Kind war, waren mir Räume groß und Wege weit. Ich versuchte herauszufinden, wohin sie führen. Doch je älter ich wurde, um so größer erschienen mir Räume und Entfernungen. Sobald eine Ziellinie erreicht war, lagen neue Herausforderungen vor mir. Danach kam aber eine Zeit, in der die Welt kleiner zu werden schien. Auffällig war, dass Elternhaus und Eltern immer kleiner wurden. Auch Computer wurden immer kleiner und verbrauchten immer weniger Energie.

Einmal fragte mich jemand: „Wie weit bist du gelaufen”. Ich antwortete: „Dreißig Kilometer”. Für die Leistung gab es eine Urkunde. Ich wollte Marathon laufen. Aber ich habe es nicht verwirklicht. So bleibt mir, immer weiter zu träumen …

Wer einen Computer hat und schreibt, der bleibt! Nichts geht verloren, solange Strom fließt …

Autor: ellerau

Rolf Schröder ist 1940 in Kiel-Gaarden geboren - das mit dem Nolde-Himmel und der norddeutschen Tiefebene. - Kindheit, Schule in Bordesholm. Nach der Lehre zum Werkzeugmacher (Berufsbildung 1957), Fachhochschulreife in Abendschule. Bundeswehr, in Bremen, Rendsburg bei Fernmeldeeinheit, Bataillonsstab S3. Rettungsmedaille des Landes Schleswig-Holstein Sturmflut 1962. Studium Fachhochschule Kiel, Fachrichtung Feinwerktechnik. 1964 Entwicklung GAG- und GS-Sammlungen bei E. Leybold Nachfolger, Leybold-Heraeus Dortmund. 1978 Phywe AG Göttingen in Hamburg, 1982 Vitrohm Pinneberg. Ab 1983 Gründung NordComp-Vertrieb Rolf Schröder in Ellerau, 1990 NordComp GmbH in Ellerau

Schreibe einen Kommentar