Springe zum Inhalt

Der wunderbare Glaube an Geld und Technik schafft neue Welten

DER NACHBAR aus Ellerau wird
am 21.12.2018 zwei Jahre alt. Ein Wort zum neuen Jahr 2019

Besucher und Seitenaufrufe, Stand 04. März 2019

Besucher und Seitenaufrufe, Stand 04. März 2019, 11:00 Uhr

Fortschritt macht Menschen. Oder, was machen Menschen mit ihrem Fortsschritt

Heute überlebt, wer Besseres annimmt und Neues zu bieten hat. Evolution funktioniert genau so: Wer sich anpasst hat gute Chancen. Irrtum ist im Experiment eingeschlossen. Freiwillig einsam sein, Eremit sein bringt nichts? Visionäre und Erfinder sind einsam und frei.

Der moderne Mensch kann seine Anliegen mit mehr Technik und Bürokratie immer besser, eindringlicher und schneller erledigen. Als gemeindlich aufgestelltes Wesen ist der Mensch orientiert, organisiert und lebt nicht allein. Selbst einfache Ziele lassen sich heute nur noch mit technischer und bürokratischer Zustimmung verwirklichen. Wo ist meine Freiheit geblieben? Beispiel: Initiativen, Parteien und Politik entscheiden, ob ich durch einen Wolf bedroht bin! Es scheint so, als sei es den meisten unter uns sehr langweilig. Wer hat Sorgen? Wie werde ich informiert? Wer lügt ungeniert?

Stand: 20. Dezember 2018. Alle Welt schaut auf uns. Wir freuen uns darüber!

Mit neuen Entwicklungen werden Räume zwischen Menschen nicht kleiner, sondern immer größer. Dies gilt für alle Bereiche wie Bildung, soziales Miteinander, für Abgrenzungen bei Geld, Religion, Nationalität und in der Politik. Bei Arm und Reich geht die Schere immer weiter auseinander. Es verfestigt sich die ERfahrung, alles sei machbar, wenn man nur will. Bei aller räumlichen Annäherung durch bessere Verkehrswege lassen sich soziale und kulturelle Differenzen immer weniger überwinden. Dabei rücken wir, durch um die Welt gehenden Bilder, enger zusammen. Was eine Million Menschen interessiert, kann dem NACHBAR nicht gleichgültig sein. Mehr Wachstum mit kleiner werdenden Lebensräumen tragen zur Übervölkerung bei. Angebliche Umweltprobleme werden erfasst und vorgeführt.

Weiterentwicklung

Jede digitale Weiterentwicklung scheint perfektes Spielzeug zu sein. Ausgefeilte, immer bessere Werkzeuge entfernen die Menschen weiter voneinander, statt sie zu verbinden. Bald entsteht das Gefühl ausgegrenzt zu sein.

DER NACHBAR beschäftigt sich mit digitalen Hintergründen. Jeder Besucher liest auf diesem Blogg im Durchschnitt drei bis vier Seiten. Herauszufinden ist, wie Kommunikation mit den neuen Möglichkeiten des Internets verbessert werden kann. Dem Einzelnen ist es gegeben, weitgehend kostenfrei Nachrichten zu verbreiten. Dabei ersetzt er Presse. Jeder, besonders Führungskröfte sollten das können. Nur sind die meisten Menschen mit den Techniken noch nicht ausreichend eingeübt. Bildung, Ausbildung ist in allen Schichten gefragt.

Es ist zu befürchten, dass Meinungsfreiheit durch Gesetze eklatant eingeschränkt wird. Es kann nicht sein, dass Verbreitung von Meinung allein durch wirtschaftliche Gesichtspunkte bestimmt wird. Die Freiheit, seine Meinung im Internet zu teilen muss auf gesetzlicher Basis Dringend neu geregelt werden. Im Europaparlament werden Regelungen heiß diskutiert.

Die Top-10 Länder Jan 2019

Die Einmischung mit Abhängigkeit wächst mit jeder neuen Idee. Ist Freiheit ein Zustand, der nicht zurück geholt werden kann? Microsoft hat seit 1990 mit Windows 3.11 Schulen, Familien, Kindezimmer vernetzt. Mit Windows 95 war dies endgültig entschieden. Weil Daten in Mengen ausgetauscht werden mussten, entstand das Internet, an dem große Forschungszentren, wie DESY in Hamburg, Forschungszentrum Jülich, Forschungszentrum Karlsruhe und Forschungszentrum Cern intensiv beteiligt waren. Internet war in der Wissenschaft mit hoher Priorität angesiedelt. Was ist daraus geworden?

Von Beginn an startete Rolf Schröder seine privaten und geschäftlichen Seiten. Mit Bildungsveranstaltungen versuchen wir Aufklärung zu betreiben. Es war sehr reizvoll, Weihnachten 2016 eine politische Seite unserer Sammlung hinzuzufügen.

Heute kommt niemand am Netz vorbei. Schon Kleinkinder werden mit dem Handy abgefertigt. Wir alle, jeder Einzelne muss lernen, damit sinnvoll umzugehen. Der Glaube, es wird schon gut gehen reicht nicht. Es wird dem Menschen nicht mehr möglich sein sich frei zu entwickeln. Einsiedelei ist kein Weg.

Die Inhalte im Internet entsprechen dem IQ bei den Anwendern. Für jeden Geschmack gibt es etwas. Führungskräfte, besonders die erfolgreichen, haben bis heute nicht gelernt mit dem Netz umzugehen. Sie überlassen das ihren Angestellten. Für Millionen und Milliarden verlassen sie sich auf Unternehmensberater und Softwarehäuser mit ihren komplizierten, automatischen Lösungen. Betriebliche Software kann zum Jahresbeginn das Jahresendergebnis, wie gewünscht berechnen! Jeder kann erkennen, dass Microsoft oder Apple Computer mit seinen Office-Systemen jedem einzelnen Anwender das Leistungsvermögen eines Großrechners für ein paar Euro in die Hand vermittelt hat.

Es ergibt sich aus der Betrachtung von gesellschaftlichen Zuständen über acht Jahre hinweg ein Sittenbild über politische Kultur in unserem Ort, Kreis und im Land. Beteiligen Sie sich mit eigenen Beiträgen auch über Facebook oder senden Sie mehr Kommentare. Unseren Lesern und Betrachtern in aller Welt danken wir für ihre Treue. Solange es Spaß macht, werde ich weiter machen.

>Das Leben wird vorwärts gelebt, aber rückwärts verstanden.< (Søren Kierkegaard)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.