Springe zum Inhalt

Wirtschaft

Nachbarschaftsausschuss in Ellerau ohne jede Kompetenz

Rathaus Ellerau an der Stadtgrenze zu Quickborn. Im Vordergrund die Landstraße 76 mit beschranktem Bahnübergang

Geldverschwendung in Ellerau. Außer Spesen nichts gewesen…

Seit vielen Jahren leistet sich Ellerau einen teuren Fachausschuss. Der Ausschuss steht für potentielle Aufgabenbereiche wie Verkehr, Wirtschaft, Bildung, Kultur und soziale Einrichtungen. Bei der Einrichtung einigte man sich darauf, dass der Nachbarschaftsausschuss von sich aus alle Themen aufgreifen kann. Er darf aber nur Empfehlungen abgeben und keine verbindlichen Beschlüsse fassen.

Vier mal im Jahr tagt der Nachbarausschuss im Bürgerhaus

Die Sitzungen werden vierteljährlich durchgeführt. Wegen mangender Themen fällt die Sitzung manchmal aus. Unsere Nachbarn entsandten Fachleute aus der Verwaltung. Es kamen auch die Bürgermeister der Nachbargemeinden, obwohl dort die eingeschränkten Kompetenzen des Ellerauer Ausschusses mit Kritik aufgenommen worden waren.

Da wiehert ja der Amtsschimmel

Unsere Nachbarn richteten keine Nachbarschaftsausschüsse ein. Es wäre einmal zu prüfen, welche Kosten weiterlesen

Haben Sie schon darüber nachgedacht, wie und wo Sie im Jahre 2030 in Ellerau leben und arbeiten werden?

Ortsentwicklung 2030 – Ellerau braucht Flächen für Gewerbe, Haus- und Wohnungsbau

Akademie proWin, Buchenweg 11-13

Mit der neuen CDU geführten Landesregierung und dem Erfolg der CDU bei der Bundestagswahl 2017 werden Infrastrukturprojekte des Bundes, wie sie Ellerau betreffen, wahrscheinlicher werden. Die CDU arbeitet an allen Fronten bisher “bahnbrechend”, fortschrittlich. Besonders Herr Urban hat, gemeinsam mit den SPD geführten Landesregierungen Kiel und Hamburg das Großprojekt, Abschaffung des höhengleichen Bahnüberganges an der L76, verhindert. Das Projekt wurde bisher nicht in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen. Siehe Ortsentwicklungskonzept der Ellerauer Fraktionen.

Agens, einst wichtiger Arbeitgeber in Ellerau,

hat Ellerau verlassen. In dem Gebäude am Buchenweg 11 – 13 entsteht eine Aus- und Weiterbildungsstätte für Vertriebspartner der proWin International. Die Akademie bietet Verkaufsschulungen für ihre selbständigen Vertriebspartner. Nach  Fertigstellung des Umbaus wird demnächst die Arbeit aufgenommen. Wir begrüßen das Unternehmen und wünschen viel Erfolg für seine … weiterlesen

Innenministerium fordert Wiedereingliederung der Kommunalbetriebe Ellerau (KBE)

Ausgliederungen sind unzulässig, wenn sie Verluste machen

Biogasanlage der Gemeinde Ellerau

Bereits 2013  forderte  die Kommunalaufsicht, mit Schreiben vom 15.01.2013, die Wiedereingliederung der KBE in die Gemeinde. Im Genehmigungsschreiben des Doppelhaushaltes 2013/2014 heißt es dazu:

  • Das Innenministerium empfiehlt, die Wiedereingliederung von Kommunalunternehmen zu prüfen.
  • Die Wirtschaftspläne und die neuesten Jahresabschlüsse der Kommunalunternehmen sollen dem Haushaltsplan der Gemeinde als Anlage beigefügt werden.
  • Für 2013 ist ein Verlustausgleich für die KBE vorgesehen. Beteiligungen und Ausgliederungen sollen grundsätzlich durch Gewinnabführungen zur gemeindlichen Haushaltskonsolidierung beitragen.
  • Gegenüber dem Vorjahr wird der Personalbestand erheblich ausgeweitet, was zukünftig zu einer erheblichen Steigerung der Personalkosten führt. Der Personalbedarf ist daher regelmäßig zu überprüfen.

Seit 2013 gibt es bis heute keine hinreichenden Antworten.… weiterlesen