Springe zum Inhalt

Schleswig-Holstein

Der Buchtabe “C“ und sein Gewicht nicht nur im Norden

Zukunft erfanden wir im NordLand bei NordC.de

Christlich, C&DU ist der Schuh, den sich jeder anziehen kann. Gemeint sind ich und Du, gemeinsam, zusammen. Dieser Blog ist seit 2008 Fundgrube für Ideen

“Wir fördern gemeindliche, soziale, geschichtliche Projekte, übernehmen Verantwortung für Jugend, Bildung und Technik und leisten damit einen Beitrag in unserer Gesellschaft. Gemeinsam gestalten wir richtungsweisende Ideen, die neue Wege eröffnen.” http://www.bmwgroup.com/

Große Worte mit dem Buchstaben „C“ 

Ähnlichkeiten sind oft zufällig. Das „Hohe C” ist lieblicher Ton, mehr weiblich als männlich. „C-Dur“ steht für klare Klangfülle. „Vitamin C“ ist notwendig zum Erhalt von lebendiger Frische. Als dritten Rang hält das „C“ den dritten Platz im „ABC“. „C“ steht auch für christlich, als größte Religion der Welt. Die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden.

Namen sind Schall und Rauch. Computer beginnt mit „C“. Wer holt sich wo seine Ideen?

Nun … weiterlesen

Digitalpakt verwirklichen

Presseschau heute

Hubschraubereinsatz an der A7 für Vogelschutz

Computer verbinden seit 30 Jahren.

Wie hängen Digitalpakt, Presse, Hubschraubereinsatz, Vogelschutz und Polizeigesetz zusammen? Sie, als mündiger Bürger, können  vor- und nachrechnen. Computer machen Entscheidungen einfach.

Markierungen verhindern, dass Vögel mit den Leiterseilen kollidieren.“ Tun sie das? Wo sind die meterhohen Kugeln geblieben, die beim Bau der Hochspannungsleitung angelegt waren? Welche Kosten entstehen durch Umrüstung? Welche Kosten entstehen dem Bürger, Lastverkehr durch Sperrung der Autobahn? Wer hat die Kosten zu verantworten? Wer bezahlt sie? Inzwischen verhungern Millionen Kinder auf der Welt. Wieviel Kinder hätten gerettet werden können, wenn auf den Einsatz zum Vogelschutz verzichtet worden wäre?

Gesetzentwurf zum Polizeigesetz

„Ein Gesetzentwurf mit Augenmaß ist vorgelegt worden.“ 250 Seiten sind von jedem Landtagsabgeordneten zu lesen. Dazu kann er sich einen ganzen Tag ungestört hinsetzen. Er wird dafür sehr gut bezahlt. Macht … weiterlesen

Als wir jung waren gab es die „Alten“

Unsere Studienreise 1957 ins Rheinland

Wer waren die “Alten”, die mehr wissen als Du?

Eine Briefrolle an meine Mutter von ihrem Bruder Alfred. Alfred kehrte”soweit die Füße tragen” 1945 lebendig aus dem Rußland-Feldzug nach Lübeck zurück.

Der “Alte”, das ist bis heute der Chef in der Firma. Der “Alte” aber ist auch der Vater. Die “Alte” war die Mutter, wenn sie nicht zugegen war.

Auf sich gestellt waren wir Kinder der 1940er Jahre. Unsere Väter waren  im Krieg. Entweder waren sie gefallen, oder sie waren Soldaten oder in Kriegsgefangenschschaft. Einige sahen wir verletzt nach Hause kommen.

Als Kinder und Jugendliche waren wir mit unseren Müttern jahrelang allein. Die verständnisvollen “Alten” waren unsere Großeltern. Sie halfen uns, wo sie konnten. Wir waren 17 Jahre alt, als das Saarland 1957, nach einer Volksabstimmung, von Fankreich wieder an Deutschland angegliedert wurde. … weiterlesen