Springe zum Inhalt

Quickborns CDU wundert sich über Ellerau

Dietrich Bonhoefer Gymnasium Quickborn
Ca. 350 Schüler aus Ellerau besuchen das Dietrich Bonhoefer Gymnasium in Quickborn. Abb. nach der Fertigstellung Winter 2011

Die Umschau berichtet am 19.11.2014

Erstaunen und Kritik üben Quickborns Christdemokraten an der Haltung des Ellerauer Bürgermeisters zu den Schulkostenbeiträgen. “Während Ellerau die Höhe der laufenden Kosten kritisiert, ist die Gemeinde nicht dankbar dafür, an den Investitionen kaum beteiligt zu sein. Nicht einmal 2.500(Nachrechnung verbessert) Euro pro Jahr und Schüler muss Ellerau dafür zahlen, während Quickborn in den letzten Jahren 30 Millionen investiert hat und das Schulzentrum Süd wird weiter Millionen kosten,“ so CDU-Pressesprecher Weiher. „Davon profitieren schließlich auch alle Ellerauer Schüler, welche die weiterführenden Schulen in Quickborn besuchen.

„Ellerau ist weder ein fairer, noch verlässlicher Gesprächspartner mehr. Das jüngste Beispiel dafür ist der Bahnübergang in der Bahnstraße, wo es eine Zusage Elleraus gab. , die Hälfte der Kosten übernehmen zu wollen, zu der man jetzt nicht mehr stehen will. Leider muss man wohl zukünftig sehr genau überlegen, ob man mit Ellerau irgendwelche Vereinbarungen treffen kann und wenn, dann kann man das nur noch schriftlich tun,“ so Weiher.

„Jedenfalls wird Ellerau seine finanziellen Probleme nicht auf dem Rücken der Quickborns austragen,“ so Weiher abschließend.